MAKA - CNC Spezialmaschinen
DEENFR
Zuletzt Aktualisiert: 07.12.2017
 
Maka - Home Diese Seite drucken Email: zentrale@maka.com Sitemap

NEWSLETTER   lesen


Servicecenter-Hotline (Details)
Tel.: +49 (0) 73 08 / 813 - 171

Ersatzteile
Tel.: +49 (0) 73 08 / 813 - 172

Fernwartung

 

 

Neuigkeiten bei MAKA

2017

MAKA auf der LIGNA 2017: Lösungskompetenz im Mittelpunkt




Ob industrielle Fertigung mit MAKA 4.0 oder ambitioniertes Handwerk. Auf dem MAKA Stand in Halle 27 geht es um Lösungskompetenz in allen Facetten. Der CNC-Spezialist macht die Zukunftsthemen der Produktion transparent

„Immer wenn es besonders knifflig wird, ist MAKA der richtige Partner“, betont Dr. Jens Muckli,     einer von zwei Geschäftsführern bei MAKA Systems. Diesem An-spruch folgt der Messeauftritt des CNC-Spezialisten aus Nersingen auf der LIGNA. Das Angebot reicht von intelligenten Technologien für die Massivholzbearbeitung bis zur Denksportaufgabe, bei der die Fachbesucher ihre eigene Lösungskompe-tenz zeigen können.

Das Nersinger Unternehmen präsentiert aus der Perspektive des eigenen Stan-dards MAKA 4.0 Themen wie virtuelle Inbetriebnahme, Losgröße-1-Fertigung und Systemintegration. MAKA bringt dazu einige topaktuelle Kundenreferenzen mit nach Hannover. So wurde für einen französischen Kunden eine Anlage realisiert, bei der MAKA zum ersten Mal für den Gesamtprozess der Türenproduktion verant-wortlich zeichnet. Die Fertigungslinie ist vollautomatisiert, in das Materialhandling wurde Robotik integriert. Eingeschlossen in die Lösung sind mehrere Mess- und Kontrollstationen, die Teileverfolgung per Barcode und eine Wendestation für Tür-blätter, die beidseitig bearbeitet werden müssen. Die Schulung erfolgte vorab vir-tuell anhand eines „digitalen Zwillings“ der Anlage. Das auf der Siemens-Entwicklung MCD (Mechatronic Concept Designer) beruhende System wird seit Kurzem bereits in der modernen MAKA Produktion eingesetzt.

An einem weiteren erfolgreichen Projekt demonstriert MAKA in Hannover die kom-plette Systemintegration in die vorhandene Software zur Produktionsplanung. Mit dem Konzept MAKA 4.0 haben die IT-Spezialisten in Nersingen den Weg dazu frei gemacht. Der MAKA Leitrechner koordiniert den Datenfluss mit den Anlagenkom-ponenten wie Spannvorrichtung, Aggregaten und Werkzeugen. Vom Bediener ist nur noch die Sichtprüfung während der Bearbeitung verlangt. Bei Minimierung der Fehler bringt die Gesamtlösung höchste Prozesssicherheit. Das MAKA Konzept erlaubt die Produktionskontrolle in Echtzeit und bedeutet für den Kunden einen großen Schritt in Richtung Industrie 4.0. Mit den vorgestellten Projekten unter-streicht MAKA seine Marktposition als erfolgreicher Problemlöser, der Antworten für alle anfallenden Aufgaben wie Schnittstellen-Programmierung, Teile-Handling, Bearbeitungs-Technologie und Werkzeugsystem hat.

Beispielhaft für das breite Maschinenprogramm ist in Hannover die PE 90 live in Aktion zu erleben. Die robuste Fahrportalmaschine hat sich mit ihren vielen Aus-stattungsvarianten als flexible Branchenlösung fest auf dem Markt etabliert. Wei-terhin ist auf dem Stand die neue Galaxie-Antriebstechnologie zu sehen. Die kom-pakte Hohlwellen-Einheit mit Industrie 4.0-Konnektivität kommt bereits in beson-ders anspruchsvollen MAKA Anwendungen zum Einsatz. Der Hauptvorteil der Wit-tenstein-Entwicklung liegt in der Reduzierung der Nebenzeiten. Durch ihre Stabilität gewährleistet sie zudem eine besonders hohe Bearbeitungspräzision.

Dr. Jens Muckli: „Wir machen in Hannover deutlich, warum MAKA Technologie in der Holzbearbeitung ganz vorn dabei ist“. Die Lösungen des Nersinger CNC-Spezialisten bewähren sich im gesamten Spektrum der Branche vom Modellbau über den Innenausbau bis zum Holzbau. Symbolisch für die Materialkompetenz in Holz steht in einer mannshohen Version auf dem Messestand der „Teufelsknoten“, der auf einer MAKA produziert wurde. Nach dem Vorbild der alten Räuberparabel können sich die Fachbesucher an einem cleveren Steckpuzzle versuchen. In einer weiteren Präsentation lenkt MAKA die Aufmerksamkeit auf die Vielseitigkeit des Unternehmens, die neben Holz auch den Leichtbau mit Composite und Aluminium umfasst.

Partnernetzwerk


Kuka